Klinsmannrot

by

Brian Keaveney ist ein ganz wichtiger Mann. Der Kanadier ist nämlich WMA-Funktionär und hat als „Vizepräsident Nonstadia“ Sitz und Stimme im Präsidium des Weltverbandes der Seniorenleichtathletik WMA. Als im Frühjahr anlässlich der Hallen-WM in Linz Straßenlauf-Wettbewerbe stattfanden, lief er zu ganz großer Form auf. Ihn störte nämlich das Erscheinungsbild einzelner Athleten, und er schritt energisch ein. Sinngemäß drohte er mit Disqualifikation, weil ihm das Trikot der Athleten nicht gefiel. „Sie tragen kein offizielles Nationaltrikot Ihres Landes. Wenn Sie so laufen, werden Sie disqualifiziert.“ Ob er Angst vor männlichen Athleten hatte, weiß ich nicht; jedenfalls konzentrierte er sich wohl nur auf Frauen im falschen Trikot mit dem Resultat, dass eine der von ihm bedrohten Läuferinnen während des Rennens unter der Aissistenz ihrer organisationsfitten Tochter die Wettkampfkleidung wechselte. Eine weitere wurde tatsächlich disqualifiziert. Höchstpersönlich von Brian Keaveney, was er wahrscheinlich gar nicht durfte.
Damals habe ich schon darüber nachgedacht, über dieses athletenfeindliche Funktionärsgetue im Blog zu schreiben. Die Überschrift hatte ich schon „Das Leben des Brian“ – aber der Film passte inhaltlich nicht wirklich, obwohl ja auch der Film-Brian irgendwann anfängt zu predigen. Und dann bin ich drüber weggekommen, nicht ohne den Freunden von Senioren-Leichtathletik den Tipp zu geben, einmal Fotos aller in Linz zu sehenden deutschen Nationaltrikots zu präsentieren. Das wurde dann ein Beitrag über mehrere Seiten…
Jetzt am Jahresende erinnere ich mich wieder. Denn 2007 ist wieder WM. So Gott will, wird Brian K. auch wieder da und funktionärsaktiv sein. Ob deshalb die neuseeländischen Masters in ihrer jüngsten Zeitschrift die Mitglieder schon davor warnen, dass in Riccione Nationaldress absolute Pflicht ist und ohne Nationaltrikot nicht gestartet werden darf?

Was aber ist ein Nationaltrikot? Wir haben in Deutschland, schätze ich mal, inzwischen deutlich mehr als ein Dutzend davon. Dürfen die alle bei der WM in Italien getragen werden? Oder nur einheitlich ein Trikot? Wo gibt es das, wer bezahlt das, wie teuer ist es? Fragen über Fragen.
Den DLV interessiert nicht, wie seine Senioren rumlaufen. Im Gegenteil: Er hat sich gerade ein neues Logo in Klinsmannrot verpasst und wird Anfang 2007 neue Trikots auf den Markt bringen und dann möglichst zahlreich und teuer an die Senioren verkaufen. Das ist dann Trikot Nr. 17 – oder so. Das mit den neuen Trikots dürfen übrigens nur Insider wissen, weil sonst bis dahin die in ein paar Tagen veralteten Trikots nicht mehr verkauft werden. Zum Glück habe ich es gerade noch rechtzeitig gehört und vor einer Woche frisch bestellte Trikots wieder an den DLV zurück geschickt. Ich fand diese mausgrauen Nike-Trikots sowieso nicht so doll…

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

4 Antworten to “Klinsmannrot”

  1. Onomatopoetikos Says:

    Werde meinen ganzen von mir selbst ins masslose überschätzten Einfluss geltend machen, dass nicht nur die Hemden, nein, auch die Hosen, aber auch, zudem, die Schuhe, ja da schau her, ja die Schuhe, und schliesslich die Socken (!) – ja vor allem diese letzten erregen meine Ordnungsliebe aufs äusserste, kommen doch zuweilen Leute mit gar langen solchen Dingern daher – dass demnach also auch die Socken genormt werden.
    Erst dann werden wir dazu übergehen können die Körperlänge, -umfang und -form definitiv festzulegen um schliesslich alle und über alle Kategorien und Geschlechter hinweg, GENDERGERECHT, zu den gleichen Leistungen zwingen zu können, damit dereinst das Schicksal den Hobel anlegend alles gleich…d.h. mit der gleichen Startnummer versehen kann und alle bei Zuwiderhandlung eines sich gegen die Norm sträubenden Neutrums zugleich disqualifizieren, damit der Brian seine Ruh….

    Anderseits liesse sich ab den vielen Unterschieden innerhalb der verschiedenen Ländertrikots gar schicklich postmodern über differance und difference diskutieren und …

    Schliesslich muss es nicht unbedingt sein, dass die Seniorinnen und Senioren des DLV alle gleich daherkommen. Ich bin es nämlich zufrieden, die athletische Überlegenheit allein zu anerkennen.

    Fazit: Ich freue mich schon heute auf die fatal-akademische Diskussion in Riccione die Ländertrikots betreffend (es gibt nicht nur scheussliche Kleider es gibt auch scheusslich geschriebene und noch scheusslicher auszusprechende Wörter: Trikots!).

  2. annettesseite Says:

    Ein Trikot (frz. tricot, zu: tricoter „stricken“) ist im Sport ein eng anliegendes farbiges Sporthemd, in Mannschaftssportarten häufig versehen mit Rückennummer und Namen des Sportlers.
    Im Radsport werden Trikots genutzt, um die Spitzenreiter der jeweiligen Wertungen hervorzuheben. Bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts bestand ein Trikot meist aus Baumwolle, heutzutage werden hochwertige Trikots aus Polyester in Form von Mikrofaser hergestellt.
    Ist doch nicht scheußlich – das Wort TRIKOT, aber GENDERGERECHT?– tzzzz…

  3. robertkoop Says:

    Masters-Journalist Ken Stone (USA) hat das Thema (und diesen Blog) in seinem eigenen Blog inzwischen aufgegriffen. Sein Schreiben an Brian K. hat dieser wie folgt beantwortet:
    „Brian Keaveney wrote me: „According to the WMA regulations, all athletes competing must wear an approved country uniform top. The first event of the non stadia in Linz was the cross country.“
    „Before each run of the day the announcer gave his usual announcements along with the point that each athlete will need to wear their country uniform top. Now, I do not know what each country has as an approved top but it must indicate the country.
    „Any athlete who had a T-shirt or top which only showed a sponsor or for example only a Nike symbol was told to find an appropriate top. If they choose not to wear the country top they were told they would be disqualified. This was done before each race. The first race was for older women. Three of the athletes ran with no country top. Two of them were handed a singlet the first lap of the race and wore it the rest of the race.
    „One athlete did not. She was disqualified at the end of the race. She later protested
    and was granted standing back in the race. I was not part of the protest which was carried out back at the stadium.

    „The WMA Handbook is in several languages and it is the responsibility of the athlete to know these rules as well as all rules in the IAAF Rule book which pertain to their event. The announcements continued throughout the cross country races and were also given before all other non stadia races. Athletes were alerted at the start lines when they checked in. The problem did not continue. Athletes used their country tops.

    „This is the story. It has nothing to do with whether an athlete was male or female. I was simply applying the rules which are in place. The championships in Riccione will use the same rules and any which have changed since Linz. Please read your handbook. WMA Handbooks can be purchased from National Masters News and through your country Masters Association.

    „I hope this is a sufficient answer to your question on uniforms in Linz.“

    Brian Keaveney
    President CMAA
    Presidente de la Región de Norte, Centroamérica
    y el Caribe – WMA
    President of North, Central America and the Caribbean WMA
    VP Ontario Masters T & F Assoc.
    WMA VP Non Stadia
    Technical Advisor Toronto Track and Field Centre
    Athletics Through Life * Life Through Athletics“

    Eine Stellungnahme, die nicht nur wegen des beeindruckenden Footers, die Vorwürfe gegen Herrn K. bestätigt. Bleibt die Frage, warum niemand eingeschritten ist, als Herr K. die Österreicherin im Crosscountry-Wettbewerb disqualifizierte, obwohl er dies mangels Zuständigkeit nicht konnte.

  4. Missgriffe « annettes BLOG seite Says:

    […] Und was muss noch gesagt werden? Na klar! Den Seniorensportlern im DLV wäre weder der sprachliche noch der gestalterische Missgriff bei der Wettkampfkleidung passiert. Denn wir haben dank DLV-Vize Michael Böhnke längst unseren Mann für die Ästhetik!  Und traditionell eine ungeheuer vielfältige Trikot-Auswahl  […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: