Mainz-Marathon

by

Heute schreibt Frank Hellmann in der Frankfurter Rundschau über den Vertrag zwischen DLV und den Veranstaltern des Mainz-Marathon Bemerkenswertes:

Was ist solch ein Vertrag wirklich wert? Als Frank Hensel, der Generalsekretär des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), und der Mainzer Bürgermeister Norbert Schüler die Vereinbarung über die Ausrichtung der deutschen Marathon-Meisterschaft für die nächsten drei Jahre unterzeichnet hatten, durfte es an hehren Worten nicht fehlen. Hensel sprach von einer klugen Entscheidung, Schüler vom „großartigen Zugewinn“ für den Gutenberg-Marathon mit seinen 10 000 Teilnehmern. Darüber darf man streiten: Auch wenn 600 ambitionierte Läufer am 4. Mai nach dem Titel trachten werden, bleibt die Meisterschaft nun bis 2010 doch eher ein Muster ohne sportlichen Wert. Denn selbst die wenigen guten deutschen Kräfte werden um die Doppelschleife am Rheinufer einen großen Bogen machen. Anreize in Form von Prämien kann der DLV nicht bieten. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: