peinlich®TM

by

297450_R_K_B_by_Jerzy_pixelio.deAm Donnerstag hat das Organisationskomitee der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin eine Pressekonferenz abgehalten. Die parallel erfolgten Veröffentlichungen, für die ein Herr Herder des BOC 2009 GmbH verantwortlich zeichnet, sind an verdrießlichem Geschreibsel schlechterdings nicht zu überbieten. Wir Seniorenleichtathleten haben erfahren, dass nicht einmal einige bescheidene Masters-Einlagewettkämpfe in Berlin stattfinden dürfen. Arroganz ist eben Arroganz, habe ich mir gedacht. Aber nun sind die Herren peinlich:
Denn  jetzt kommen die Hauptstadt-Organisatoren („BOC 2009 GmbH“) mit diesem vermeintlich polyglott-modernen Sprachmischmasch daher und verbreiten so schlechtes Deutsch und klebrig-ärgerliches Denglisch, dass man sich mit Grausen abwendet. Ich zitiere die besonderen Höhepunkte (kompletter Text hier) dieses dümmlichen Sprachmülls:

das finale Kulturprogramm von berlin 2009TM, die Welcome Night

Vorgestellt wurde ein Booklet inklusive des finalen Programms des KulturStadion®.  die Welcome Night der  Showacts a-ha präsentiert den offiziellen WM-Song  live.

12. IAAF Leichtathletik WM berlin 2009TM mit Open-Air-Fotoausstellung „In Motion“, Welcome Night sowie KulturStadion® André Schmitz, Staatssekretär für Kultur (!): „Programm verdeutlicht, warum Berlin  ‚the place to be’ ist.“

Heinrich Clausen: „berlin 2009TM-Kulturprogramm. Besonderer Dank  dem Presenting Partner des KulturStadion® .  „Run, Jump and Throw“ , die Open-Air-Fotoausstellung „In Motion“ vom Offiziellen Informationstechnologie- Partner von berlin 2009TM bereitgestellt.  Im temporären Pendant des Berliner Olympiastadions  wird besonderes Highlight die tägliche IAAF-Hour, mit  Talk-Gästen am KulturStadion®.“

Am Vorabend  der 12. IAAF Leichtathletik WM berlin 2009TM, findet mit der „HAVE A GOOD TIME!TM WELCOME NIGHT“, die große Auftaktshow statt. Die Welcome Night zeigt ein Showprogramm.  Christoph Kirst, Creative Director der Welcome Night, stellte  Highlights vor.

Brrrr. Welch‘ eine Sprache!

Nebenbei: Wie spricht man eigentlich „KulturStadion®“ und WM berlin 2009TM“ aus? Ich wette, dass niemand der Zitierten dies je getan hat. Ich wette um einen gefüllten 20-Liter-Benzinkanister mit dem Immer-bis-zum-letzten-Tropfen-Autofahrer Heinrich Clausen und erwarte, wenn und weil ich gewinne, von ihm umgehend eine Kiste rheinhessischen Rotweins aus dem Weingut von Winzer und Speerwerfer Helmut Hessert (Horrweiler) oder seinem Nachbarn.

(Bild:© Jerzy, pixelio)

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

2 Antworten to “peinlich®TM”

  1. Rudert Says:

    Dazu passend:
    Eine WM Leichtathletik in Deutschland:
    Warum ist der DLV nicht fähig, Seniorenleistungen anzuerkennen u.a. damit, jeden Senior/in, der(die in den letzten 10 Jahren auch 10 mal Deutscher Meister geworden waren, als Ehrengast in die VIP-Lounge für – na, sagen wir mal – 3 Tage ( aussuchen dürfen ! ) einzuladen? Nur die Übernachtung sollten die Senioren selbst zahlen, und da hätte man ein gutes Hotel finden können, das einen günstigen Preis macht !
    Ich vermisse immer dieses Feingefühl, den Topleistungen mancher Senioren/rinnen gegenüber und die Anerkennung derer Leistungen !
    Nun gibt es mittlerweile eine neue international gültig Seniorenmehrkampf-Umrechnungstabelle… So ist auch optisch darstellbar, welche Leistungen einige Senioren/innen im Vergleich zu Spitzenathleten erreichen !
    Wobei ich immer noch den Unterschied zwischen Profi Sport Leichtathleten/innen und Hobby-Hochleistungssportlern mache, da der Unterschied zwischen Profi-Leistungen trotz Topleistungen einzelner Senioren/rinnen doch noch deutlich unterschiedlich ausfallen und damit nicht vergleichbar ist .
    Beschränken wird uns also auf offeneklasse Leistungen eines z.B. 27-jährigen Amateurmeisters der 5,02m gesprungen war… mit einem Senjor dem M65-Klasse, der 3,15m überquerte und umgerechnet 4,87m erreichte ! Auch das sollte anerkannt werden.
    Warum – und das habe ich vor ettlichen Monaten dem DLV ( Erdmann ! ) vorgeschlagen – hat man dieser Auswahl von Senioren/innen bei der letzten DM in Vaterstetten nicht eine VIP-Karte geschenkt für die WM in Berlin? Warum ziert sich der DLV? Will er die Senioren absichtlich abwerten und ihnen den Respekt verweigern?

    Warum kommen unsere DLV-Sprecher nicht auf eine solche Idee? Ist es Unfähigkeit, Werte und Normen zu erkennen ?? Keinen Bezug zu Leistungen? Hier fehlt eine Diskussion in der Breite. Ich stoße sie damit an!

    Jürgen Rudert
    1o mal Deutscher Meister Stabhoch
    (seit 2004)

  2. Mampfred Says:

    http://www.myheimat.de/burgdorf/beitrag/112578/premium-blogs-1-heute-das-burgdorfer-qrudertjurnalq/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: