Kasseler Rippchen

by

Das Bild ist bekannt: am Abend eines (politischen) Wahltages stehen sie alle vor der Kamera. Alle Sieger, denn einen Verlerer gibt es nie. Alle reden ihr Wahlergebnis schön und sehen trotz erheblicher Stimmverluste ihre Jahrzehnte lange Erfolgsarbeit bestätigt. Und alles wird mit Siegermimik, strahlend bis zerknirscht, dem Zuschauer preis getan.
So auch im DLV; nach dem „Leipziger Beschluss“ nun der „Kasseler Beschluss“. Nach dem ‚Leipziger Allerlei‘ nun das ‚Kasseler Rippchen‘, das kaum noch Fleisch hat. Und vor der virtuellen Kamera stehen (kalifornisch) sonnengebräunt die beiden Vertreter des Bundesausschusses ‚Senioren‘ und loben ihren Kompromiss, den sie dieses Mal nicht in nächtelanger Arbeit (siehe O-Ton nach Leipzig), sondern per transatlantischer Einflussnahme mit den 20 Landes- und Kurfürsten und dem Höchstleistungssport-orientierten Präsidium ausgehandelt haben. Die neue Kommunikationsvariante über den großen Teich zeigt und zeitigt in beispielhafter Form wie zum Wohle der Athleten gedacht und entschieden wird.
Die nun beschlossene internationale Regelung, gerade noch in den Staaten beim Weltverband in Regel und Anwendung gesehen, wird nun auch in Deutschland Einzug halten, nachdem vor Jahren (siehe die neue Gewichtsregelung, die erst vier Jahre nach Bekanntwerden in Deutschland eingeführt wurde) die DLV-egoistische Variante (wir sind ja schließlich wer) Blüten trieb.
Nun also schauen die jungen Wilden (M/W 30) ab 2012 nur noch in die Landesröhre, sofern es überhaupt Landesmeisterschaften gibt, dürfen sich aber dafür seit Kassel „Senioren“ nennen. Der Ritterschlag zum Senior erfolgt also in bisher gehabter Form. Ein Erfolg, den man nicht oft genug feiern kann, und der die Ritterschlag-Jungsenioren stolz und sicher macht, dass man/frau nun nicht mehr zu Meisterehren kommen kann und darf.
Die Kommunen wird’s bestimmt freuen, denn sie sparen beim nächsten Sportehrentag eine Reihe von Einladungen, hatten doch gerade die leichtathletischen Jungsenioren immer den Großteil der Ehrungen ausgemacht, zu einem Zeitpunkt als es noch fleischige Rippchen gab und nicht die Diät-Variante à la Kassel 2011.

Ein Ralf-Peters-Kommentar

(Foto: Kasseler Rippchen, © Kochbar, RTL)

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

2 Antworten to “Kasseler Rippchen”

  1. Heinz Engels Says:

    Zu einem Kasseler Rippchen gehört selbstverständlich auch Sauerkraut und Kartoffelbrei. Schmeckt dann erst wirklich gut.
    So wie das „nackte“ Rippchen, ohne Zutaten, so sieht auch der Kasseler Beschluss aus.
    Die Senioren-„Nachwuchsathleten/-innen“ der M/W 30 sind in den Senioren-LA-Leistungssport des DLV zwar integriert, dürfen jedoch nicht an Deutschen Sen.-Meisterschaften aus unerfindlichen Gründen teilnehmen. Erlaubt ist nur die Teilnahme an den regionalen Sen.-Meisterschaften.
    Warum eigentlich nicht an den Sen.-DM ? Man sagt, dass man sich der internationalen Variante /Regel anschließen will. Und diese beginnt mit der M/W 35. Hört sich doch gut an, oder ? Denn eine einheitliche Regel im Senioren-LA-Leistungssport ist immer gut.

    Zurück zum „nackten“ K.-Rippchen. Dieses schmeckt ohne Zutaten nicht gut. Vergleichbar mit dem K.-Beschluss. Man hat also beschlossen, sich der intern. Variante anzuschließen…..jedoch ohne Sauerkraut und Kartoffelbrei. Denn, wer im DLV der M/W 35 angehört, kann bei der DM starten, auch wenn er/sie noch 34 Jahre jung ist. International ist jedoch erst ein Start möglich, wenn man zu Beginn der Veranstaltung 35 Jahre alt ist. Bei uns zählt das Kalenderjahr, die internationale AK-Regel beginnt mit dem Erreichen des 35. Geburtstages.

    Meine Meinung : Wenn man sich international angleichen will, dann bitteschön alle IAAF-Kriterien übernehmen…..dazu gehören Sauerkraut und Kartoffelbrei. Sonst ist für mich die Mahlzeit geschmacklos !

  2. j.R. Says:

    Heinz, Dich sollte das doch am wenigsten interessieren, als
    nur Kommentierer aller Dinge !
    Du muß überall deinen Senf (den hattest Du nämlich bei Rippchen
    und Kassler, vergessen!) dazu geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: